Viele Fragen, keine Antworten

 

* Startseite     * Archiv



Viele Fragen, keine Antworten"I am probably not the only one who writes in order to remain faceless. Don’t ask me who I am, or tell me to stay the same: that is the bureaucratic morality."
Michael Foucault

User gesamt

user online
gratis On Page Counter by GOWEB

* Themen
     berlinbesuche
     beobachtungen
     butches und femmes
     erwerbslos
     gastro
     grundlagentexte
     katzen
     kurioses
     medien
     ohne kategorie
     politik
     sprachpolitik
     worte der woche

* mehr
     bewerben
     stats
     philosophieren
     gesehen
     gelesen
     lesen
     impressum
     leere kategorie

* Links
     hier wird gebaut
    
     blogs
     alarmschrei
     als ob leben
     alte eule
     an der kaffeemaschine
     angellus
     batzlog
     bembelkandidat
     bild kommt von bildung
     cers
     der linksbote
     doerfler
     fingerzeig
     fr blog
     freidenken
     pathologisch
     politischinkompetent
     rebellenmarkt
     semmel
     so-zi-al
     spielverderber
     variationenlicht
     weltregierung
     word2go
    
     mitautorin
     jobberpool
     streikposten
    
     homepages
     lutz büge
     plueschpara
     rainbowheart
    
     medien
     frankfurter rundschau
     frida
     junge welt
     le monde diplomatique
     nachdenken
     ngo-online
     projectcensored
    
     anderes
     femmes und butches
     femmes und butches II
     medizin
     pandoras box
     parapluesch
     schuhe
     systemfehler
     trauminsel
     wirtschaftsordnung


jobberpool



SocialBlogs

bingutmensch



Keine Zielgruppe

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial 2.0 Germany License.










Gute Laune

Ziemlich genau vor einem Jahr erlebte ich, wie Wirtschaftspolitk gemacht wird. Nicht, dass es mir nicht klar gewesen w?re aber es so deutlich ausgesprochen zu h?ren, war dann trotzdem schockierend gewesen. Eine regionale Auswertung des Gesch?ftsklimas fiehl ungeheuerlich positiv aus. Damals, vor der Wahl, als es der Wirtschaft bittesch?n noch mies zu gehen hatte. Also wurde die Auswertung auf Anweisung der Gesch?ftsf?hrung runtergeschrieben.

Inzwischen l?sst sich die gute Stimmung wohl nicht mehr wirklich verheimlichen. Der Ifo-Gesch?ftsklimaindex verzeichnet einen Anstieg auf 102,0 Punkte und die Wirtschaft (ist) in bester Laune br?llt mir meine Zeitung morgens in die noch m?den Augen kaum habe ich sie aus dem Briefkasten gezerrt. Ich erinnere mich an die Bewertung der Stimmung in Deutschland, in der besonders positiv bewertet wurde, dass Arbeitnehmer Angst haben. Sch?n, die Wirtschaft freut sich und dieses Jahr wird es sicherlich wieder ?ppigere Weihnachtsgeschenke f?r Gesch?ftskunden und -freunde geben. Und
Verm?gen und Unternehmensgewinne werden sicherlich weiter steigen. Nur die L?hne stagnieren, stellt die Bundesregierung fest, berichtet die Frankfurter Rundschau.
Also, nicht so miesepeterisch Deutschland, der Wirtschaft geht es blendend, da soll dann doch kein kleinliches Gen?rgel ?ber die stagnierenden bis sinkenden Reall?hne aufkommen, spendiert dem Chef zur Feier des Tages einen Schampus, schlie?lich soll er wissen, das euer Lohnverzicht sein Verm?gen mehrt. Das ist doch der Auftrag der Politik, die Wirtschaft zu st?rken. Und was ich auf Prognosen gebe, m?chte ich hier nicht ausf?hrren aber ich bin mir sicher, dass sp?testens Mitte des Jahres die Bundesregierung eine Gewinnwarnung ausgeben wird.

26.1.06 12:26
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung